Informationen, Wissenswertes und Erklärungen zum Bier und den gemachten Angaben:

 

Stammwürze

 

 

  Die Stammwürze ist ein Mass für den Anteil der aus dem Malz gelösten Stoffe (u.a. Zucker) in der unvergorenen Würze unmittelbar vor der Zugabe der Hefe. Angegeben wird die Stammwürze entweder in Massenprozent oder °Plato.

 °Plato

 

 

  In europäischen Brauereien wird der Extraktgehalt üblicherweise in Grad Plato (°P) gemessen. Bei einer Temperatur von 20 Grad Celsius entspricht ein Grad Plato einem Gramm Extrakt in 100 Gramm Würze.

IBU

 

 

 

 

International Bittering Unit - Mass für die Bitterkeit des Biers.

Prinzipiell gilt, je höher der IBU Wert ist, desto bitterer ist das Bier. Eine Faustregel besagt, die Bittere ist ausgewogen bei einem IBU-Wert gleich 2x Stammwürze.

Obergärig

 

 

 

  Brauereihefen werden grob in untergärige und obergärige Hefen eingeteilt. Obergärige Hefen werden zur Produktion von komplexen, aromenreichen Bieren mit einem merklichen Anteil an Gärnebenprodukten wie Ester benutzt. Die typische Gärtemperatur obergäriger Hefen liegt im Bereich von etwa 16 bis 24°C.

Flaschengärung

 

 

  Die Flaschengärung ist ein gängiges Verfahren, bei welchem das Bier als durchgegorenes Jungbier abgefüllt wird und durch die Zugabe von Speise oder Zucker eine zweite Gärung erfährt, in der die gewünschte Menge Kohlensäure erzeugt wird.